Häuser und Segelboot an der Küste einer Åland Insel

Die Küsten Schwedens und Finnlands entdecken

Offerte

Während dieser Reise erwarten Sie traumhafte Strände, malerische Küsten und charmante Städte. Die Rundreise entlang des Bottnischen Meerbusens ist gleichzeitig eine Tour durch historische Städte, vorbei an traumhaften Fels- und Sandstränden und durch weitläufige Inselwelten. Auch ein Aufenthalt auf den landschaftlich reizvollen Åland Inseln darf auf dieser Reise nicht fehlen. Erleben Sie Schweden und Finnland von deren malerischen Seite.

Karte zur Mietwagenrundreise Die Küste Schwedens und Finnlands entdecken

16 Tage Mietwagenreise

Schweden und Finnland
  • Rundreise entlang des Bottnischen Meerbusens
  • Historische Städte und traumhafte Strände
  • Aufenthalt auf den Åland Inseln
  • ca. 1.922 km

Reiseprogramm

  • Tag 1

    Anreise

    Flug nach Stockholm und Übernahme des Mietwagens. Die Hauptstadt Schwedens hat viele Beinamen wie «Venedig des Nordens» oder «Stadt auf tausend Inseln». Über insgesamt 14 Inseln und das Festland erstreckt sich Stockholm. Wasser ist ihr prägendes Element. Zahlreiche Kirchen, Herrenhäuser und Schlösser gibt es zu besichtigen. Über 100 Museen laden dazu ein, entdeckt zu werden. Geniessen Sie einen Bummel durch die Altstadt Gamla Stand oder durch das bunte Szeneviertel Södermalm. Lauschige Cafés und junge Leute sind das Markenzeichen dieses Stadtteils. Lohnenswert ist auch eine Bootsfahrt. Aus einer anderen Perspektive erhalten Sie einen besonderen Blick auf die Stadt und die unzähligen Inseln. Übernachtung in Stockholm. (ca. 47 km)

  • Tag 2

    Stockholm - Gävle

    Auf dem Weg Richtung Norden lohnt sich ein erster Stopp in der kleinen Stadt Sigtuna, direkt am Sigtunafjärden, einem Seitenarm des Mälaren. Die Stadt gilt als älteste Schwedens und soll um 970 entstanden sein. Die kleine Hauptstrasse «Stora gatan» wird gesäumt von vielen Holzhäuschen mit Souvenirläden, Restaurants, Cafés und Geschäften. Rund um Sigtuna können zudem viele Schlösser besichtigt werden. Die Universitätsstadt Uppsala ist geprägt vom imposanten Dom und der altehrwürdigen Universität. Auch Wikingergräber können in der Umgebung besichtig werden. Gegen Abend erreichen Sie Gävle mit der hübschen Altstadt mit vielen Holzhäusern. Übernachtung in Gävle. (ca. 173 km)

  • Tag 3

    Gävle - Sundsvall

    Bei Söderhamn, einer historischen Stadt und Fischersiedlung, lohnt sich ein Abstecher zum Gründerzeit-Grossbauernhof «Hälsingegårdane», welcher zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Später erreichen Sie Hudiksvall, der Hauptort der gleichnamigen Gemeinde. Die Kleinstadt glänzt mit ihrem charmanten Hafen. Rund eine Stunde Autofahrt später erreichen Sie in Sundsvall Ihr Tagesziel. Die Stadt liegt wunderschön eingebettet zwischen den zwei Stadtbergen «Södra Berget» und «Norra Berget». Den Wohlstand verdankt die Stadt der ansässigen Holzverarbeitungsindustrie. Übernachtung in Sundsvall. (ca. 210 km)

  • Tag 4

    Sundsvall - Örnsköldsvik

    Nördlich von Sundsvall, zwischen Härnösand und Örnsköldsvik, erstreckt sich das Küstengebiet der Höga Kusten (Hohe Küste), welches seit dem Jahr 2000 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Die Region ist auch Namensgeber für die Högakustbrücke, eine Hängebrücke, welche über den Fluss Ångermanälven führt. Der Küstenabschnitt ist geprägt durch hohe Felsen, welche direkt ins Meer abfallen und unzählige, vorgelagerte Inseln. Während Ihrer Fahrt passieren Sie auch den Berg Skuleberget, wo sich eine Pause absolut lohnt. Sie können eine Wanderung zum Berggipfel unternehmen oder bequem mit der Seilbahn hochfahren. Belohnt werden Sie mit einem phänomenalen Ausblick über die Region. Alternativ können Sie einen Bootsauflug zur idyllischen Insel Ulvön unternehmen. Der nahegelegene Naturpark Skuleskogen lädt zudem auch für längere Wandertouren ein. Übernachtung in Örnsköldsvik. (ca. 155 km)

  • Tag 5

    Örnsköldsvik - Umeå

    Heute steht nur eine kurze Etappe auf dem Programm. Entsprechend haben Sie nochmals Zeit, die Region rund um Örnsköldsvik bei einer Wanderung oder Bootstour zu erkunden. Ihr Tagesziel ist die Birkenstadt Umeå. Nach einem verheerenden Feuer 1888 wurden hier 3000 Birken gepflanzt. Übernachtung in Umeå. (ca. 110 km)

  • Tag 6

    Umeå - Luleå

    Geniessen Sie auf der Fahrt entlang der Kvarken-Küste grossartige Aussichtspunkte mit Weitblick. Immer wieder können Sie die Blicke über das Meer schweifen lassen. Ein bekannter, vor allem bei den Nordskandinavier beliebter Ferienort, ist die kleine Stadt Piteå. Das Seebad mit einem wunderschönen Sandstrand lädt zum Baden im Meer ein. Die gesamte Region ist auch bekannt für seine Kirchendörfer. Diese Siedlungen wurden erbaut für die Kirchgänger aus ländlichen Regionen, welche die Hin- und Rückreise zum Gottesdienst nicht an einem Tag bewältigen konnten. Die Häuser boten entsprechende Übernachtungsmöglichkeiten. Am wohl besten erhalten ist das Kirchendorf Gammelstad bei Luleå mit über 400 Hütten, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen. Die lebendige Universitätsstadt Luleå liegt an der Flussmündung des Luleälves, welcher hier in die Ostsee mündet. Übernachtung in Luleå. (ca. 265 km)

  • Tag 7

    Luleå - Kemi

    Am Nordende des Bottnischen Meerbusens passieren Sie Kalix und die Grenzstadt Haparanda auf schwedischer Seite. Tornio liegt bereits auf finnischer Seite und obwohl die beiden Städte durch den Fluss Torneälven, welcher gleichzeitig die Staatsgrenze bildet, getrennt sind, werden sie auch Zwillingsstädte genannt. In der Nähe befinden sich zudem Stromschnellen, welche beste Angelbedingungen bieten. Falls Sie den König der Wälder garantiert sehen möchten, empfehlen wir ab Töre einen Abstecher nach Överkalix. Auf der «Moose Farm» können Sie die Elche aus nächster Nähe beobachten. Die finnische Hafenstadt Kemi liegt malerisch auf einer Halbinsel. Die Edelsteingalerie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, in welcher rund 3'000 Edelsteine ausgestellt sind. Daneben erfahren Sie auch Wissenswertes über die Entstehung und Lagerung von Edelsteinen und können eine Goldschmiedewerkstatt besuchen. Übernachtung in Kemi. (ca. 158 km)

  • Tag 8

    Kemi - Oulu

    Ab heute heisst es wieder – Weiterfahrt Richtung Süden. Entlang kleiner Ortschaften erreichen Sie Oulu, die nördlichste Grossstadt Finnlands. Die Universitätsstadt bietet einige Einzigartigkeiten: Hier ist der «schreiende Männerchor» beheimatet und alljährlich finden die Weltmeisterschaften im Luftgitarren-Spielen statt. Rund um Oulu finden Sie aber auch wunderschöne Naturschätze. Fahren Sie nach Nallikari und geniessen Sie den ausgedehnten Sandstrand und das Parkgebiet bei einem Spaziergang. Natur- und Vogelliebhaber kommen bei einem Ausflug auf die vorgelagerte Insel Hailuoto voll auf ihre Kosten. Die Insel ist geprägt von charmanten Fischerorten und beim Strandspaziergang können Sie viele Vögel beobachten. Beim Leuchtturm Marjaniemi befindet sich eine interaktive Ausstellung über die Natur der Insel. Übernachtung in Oulu. (ca. 105 km)

  • Tag 9

    Oulu - Kokkola

    Besuchen Sie die Kleinstadt Raahe, welche Ihre ursprüngliche Bebauung praktisch unverändert beibehalten hat, bevor Sie weiter Richtung Kalajoki reisen. Die Stadt ist vor allem für die südlich vom Zentrum gelegenen Sanddünen «Hiekkäsärkät» bekannt. Die flachabfallenden Badestrände eigenen sich perfekt für Familienferien mit kleinen Kindern. Weiter befinden sich hier einige Restaurants und Ferienunterkünfte. Die heutige Etappe endet in Kokkola. Die Altstadt «Neristan» beherbergt noch heute eine Vielzahl bunter, jahrhundertealter Holzhäuser. Diese werden zum Teil als Wohnhäuser genutzt oder es wurden gemütliche Restaurants und Cafés eingerichtet. Auch viele kleine Geschäfte laden zum Einkaufen ein. Durch das Altstadtviertel fliesst der Kanal «Suntti, an welchem im Sommer abends ein Wasserorgelspiel stattfindet. Übernachtung in Kokkola. (ca. 199 km)

  • Tag 10

    Kokkola - Vaasa

    Die heutige Etappe ist von vielen Schären Inseln und kleinen, charmanten Städten wie Jakobstad geprägt. Sie fahren durch die zweisprachige Region Finnlands – hier lebt an der Küste eine relativ grosse schwedisch-sprachige Bevölkerung. Insbesondere die Kvarken-Region vor Vaasa lädt zu vielen aktiven Erkundungstouren ein. Der weit verzweigte Schärengarten ist ein beliebtes Erholungsgebiet mit Stränden, Klippen, Wanderwegen und Übernachtungsmöglichkeiten. Die Kvarken-Region, welche sich zwischen Vaasa und Umeå in Schweden erstreckt, ist insofern speziell, als dass sich hier die Landmassen jährlich um bis zu 1 cm weiter aus dem Meer erheben. Zusammen mit der Höga Kusten auf der schwedischen Seite gehört das Gebiet seit 2006 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Übernachtung in Vaasa. (ca. 121 km)

  • Tag 11

    Vaasa - Rauma

    Entlang der Küstenroute passieren Sie viele kleine, wunderschöne Orte. Eine charmante Kleinstadt unterwegs ist Pori, wo jährlich ein bekanntes Jazzfestival stattfindet. Es lohnt sich hier einen Abstecher auf die Halbinsel nach Yyteri zu machen. Der langgestreckte, von Dünen gesäumte Sandstrand zählt zu den schönsten an der gesamten Ostküste. Auch empfehlenswert ist die Weiterfahrt bis nach Reposaari mit seiner idyllischen Holzbebauung. Beide Orte können mit dem Befahren der Themenstrasse «Sonnenroute» besucht werden. Gegen Abend erreichen Sie Ihr Tagesziel in Rauma, wo Sie Zeit für einen längeren Spaziergang durch die Altstadt einplanen sollten. Die rund 600 Gebäude umfassende Altstadt wurde 1991 ins UNESCO-Welterbe aufgenommen. Sie gilt als eines der besterhaltenen und grössten Holzhausareale Skandinaviens. Übernachtung in Rauma. (ca. 241 km)

  • Tag 12

    Rauma - Turku

    Der schnellste Weg nach Turku führt mehrheitlich durchs Landesinnere. Allerdings bieten sich auch heute viele Wege entlang des Meeres. Rund um Turku lohnen sich auch Ausflüge in die Schärenwelt vor Turku oder z.B. nach Naantali mit einer schönen Altstadt und langen Sandstränden. Einst war Turku die Hauptstadt der finnisch-schwedisch Union. In der Nähe des Hafens liegen der unübersehbar der Dom und das Schloss. Spazieren Sie entlang vom Fluss und statten Sie dem Handwerksmuseum einen Besuch ab. Übernachtung in Turku. (ca. 91 km)

  • Tag 13

    Turku – Åland Inseln

    Um 08:45h legt die Fähre in Turku ab und bringt Sie in 5,5 Stunden auf die Åland Inseln. Der Archipel im südlichen Teil des Bottnischen Meerbusens umfasst über 6700 Inseln und Schären. Die zu Finnland gehörenden Inseln sind politisch praktisch autonom und die Amtssprache ist Schwedisch. Rund 30'000 Menschen leben auf Åland. Ihre Fähre legt in Mariehamn, dem Hauptort der Inselgruppe, an. Die betriebsame Stadt ist ein guter Ausgangspunkt für die Erkundung der umliegenden Inseln. Gemütliche Strassencafés und Restaurants laden zum Verweilen ein. Zwei Übernachtungen in Mariehamn.

  • Tag 14

    Åland Inseln

    Erkunden Sie am heutigen Tag die Åland Inseln auf eigene Faust. Die Inseln sind hervorragend geeignet für Aktivitäten wie Fahrradfahren, Kanu-/Kajakfahren oder zu Fuss. Unterwegs lassen sich viele Strände, Burgen, Kirchen und Freilichtmuseen besuchen oder Sie können sich kulinarisch verwöhnen lassen. Der höchste Punkt der Insel befindet sich bei Orrdals klint. Die Erhebung ist 129 m. ü. M. und vom Aussichtsturm können Sie einen schönen Rundblick geniessen. Die unberührte Natur ist auf den Inseln allgegenwärtig und lädt zum Entspannen und Geniessen ein.

  • Tag 15

    Åland Inseln - Stockholm

    Heute heisst es Abschied nehmen von den Åland Inseln. Morgens haben Sie nochmals Zeit, um Mariehamn zu besuchen. Um 14:25h legt die Fähre ab und nach rund 4,5 Stunden erreichen Sie Schwedens Hauptstadt Stockholm. Ihr Hotel befindet sich etwas ausserhalb vom Stadtzentrum in der Nähe des Fähranlegers. Die Wege ins Zentrum sind dennoch kurz und Sie können erneut einen Bummel durch Stockholm unternehmen. Übernachtung in Stockholm.

  • Tag 16

    Abreise

    Je nach Abflugzeit haben Sie nochmals Zeit für einen Spaziergang durch Stockholm. Anschliessend Fahrt zum Flughafen und Abgabe des Mietwagens. Rückflug. (ca. 47 km)

Unser Unterkunftstipp: Granö Beckasin Lodge – Vogelnest, Granö

Eine Unterkunft der ganz besonderen Art erwartet Sie in der Granö Beckasin Lodge: Übernachten Sie hoch oben in den Bäumen in einem «Vogelnest» und geniessen Sie den hohen Standard, über welche die Baumhäuser verfügen (Doppelbett mit Dusche/WC). Dank grosser Panoramafenster können Sie durch die Bäume direkt auf den See blicken. Alternativ stehen auch Standardzimmer und Hütten zur Verfügung.

Aufpreis pro Person, 1 Nacht inkl. Frühstück
Doppelzimmer: + 126.- p.P. / Einzelzimmer: + 193.- p.P. / Dreibettzimmer: + 175.- p.P. 
 

Granö Beckasin Lodge in Granö. Granö Beckasin Lodge in Granö.
Offerte

Preise

Unterkunft* HS MS
Komfort 2070.- 1990.-
Zuschläge höhere Mietwagenkategorie ** (pro Fahrzeug/Miete)
Saison C T W
HS 96.- 192.- 359.-
MS 180.- 276.- 443.-
  • HS = 1.6.-31.8.2021
  • MS = 1.5.-31.5.2021 & 1.9.-30.9.2021
  •  Alle Preise sind pro Person bei zwei Teilnehmern im Doppelzimmer mit Mietwagenkategorie B. Preise für eine oder mehr als zwei Personen und Kinder auf Anfrage.

Leistungen:

  • Fluganreise ab/bis Zürich mit SAS in Economy-Klasse (L-Klasse) inkl. Flughafentaxen
  • 16 Tage Mietwagen der entspr. Kategorie ab/bis Flughafen inkl. unlim. Km, CDW-Versicherung, Flughafenservicegebühr
  • 15 Übernachtungen mit Frühstück in der entspr. Kategorie
  • Fährpassagen Turku – Mariehamn, Mariehamn – Stockholm inkl. PKW-Platz
  • Reiseunterlagen

Nicht im Preis enthalten:

  • Allfällige Flugzuschläge
  • CO²-Kompensation des Fluges 22.- pro Person
  • Mautgebühren (zahlbar vor Ort)
  • Grenzübertrittsgebühr SEK 450.- / ca. 54.- (zahlbar vor Ort)
  • Aktivitäten und Ausflüge vor Ort
  • Parkplatzgebühren
  • Reiseversicherung