Reinebringen auf den Lofoten in Norwegen

Norwegen

Alles Wissenswerte über Norwegen, Land und Leute, Sprache und Informationen zu Klima, Kleidung etc. finden Sie nachstehend.

zu den Reisen

Das Land der Fjorde

Norwegen, das Land der Berge und Fjorde, besticht durch die unvergleichliche Natur. Norwegens abwechslungsreiche Landschaft ist geprägt von Gebirgsketten und Hochebenen. Beindruckenden Fjorde, hohe Wasserfälle, riesige Gletscher, malerische Hafenorte mit bunten Häusern und natürlich die Hauptstadt Oslo werden Sie begeistern. Naturliebhabern und Reisende, die das Besondere suchen, wird Norwegen ein unvergessliches Erlebnis bieten. 
Das Königreich Norwegen liegt im Westen der Skandinavischen Halbinsel, die Provinzen Finnmark, Troms und teilweise auch Nordland liegen nördlich des Polarkreises. Viele schmale und tiefe Buchten führen tief ins Landesinnere, diese Fjordlandschaften bilden einen der Hauptanziehungspunkte für Besucher. 

Mancherorts können Schiffe bis zu 160 km weit die Fjorde hinauffahren. Zwischen schwindelerregenden Klippen, auf denen kleine Hö­fe thronen, tuckern Fischerboote über die Wellen, und im Hintergrund wa­chen mächtige Schneegipfel über die ganze Szenerie.
Ein besonderes Erlebnis ist die Überquerung des nördlichen Polarkreises, bald folgen die Lofoten-Inseln, die blanken Klippen des Nordkaps und schliesslich die russische Gren­ze.

 

Reinebringen auf den Lofoten Reinebringen auf den Lofoten

Einreise nach Norwegen

Norwegen ist kein Mitglied der Europäischen Union, aber als Teil der Nordischen Passunion ist das Land Mitglied des Schengener Abkommens. Das Abkommen gilt nicht für Spitzbergen, dort findet jedoch ohnehin keinerlei Grenzkontrolle statt. Seit 2001 wird Bürgern der EU die Einreise erleichtert. Es ist aber zu empfehlen, grundsätzlich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass mitzuführen. Weitere Informationen zu den Visa- und Einreisebestimmungen Norwegen finden Sie auf der Homepage des EDA.

Die norwegischen Zollbestimmungen sind sehr streng und es gelten verschiedene Einfuhrbeschränkungen und -verbote. Strikte Begrenzungen gibt es insbesondere für Alkohol und Tabakwaren. Bei der Ausreise ist insbesondere zu beachten, dass der norwegische Zoll Angeltouristen die Ausfuhr von maximal 15kg Fisch pro Person gestattet.
Weitere Informationen zu den Zollbestimmungenbestimmungen gibt es auf der Homepage der norwegischen Zollbehörden.

Norwegische Flagge Norwegische Flagge

Währung und Geldwechsel

Die norwegische Währungseinheit ist die Norwegische Krone, abgekürzt NOK. Wir empfehlen die Verwendung eines Währungsrechners, um stets den aktuellen Kurs zu erhalten. Kreditkarten werden in den meisten Läden, Hotels und Restaurants akzeptiert, teils nur mit PIN. In Städten und Ferienregionen gibt es genügend Bankautomaten, an denen Sie meist auch mit Ihrer EC-Karte Geld abheben können. Da der Kurs in Norwegen momentan besser ist, empfehlen wir, Geld vor Ort zu wechseln. Bei der Ankunft stehen hierfür im Flughafen eine Bankfiliale und eine Wechselstube zur Verfügung. Sie benötigen dazu keine Euros. Schweizerfranken werden gerne gewechselt.

Ab März 2018 wird in vielen Hotels keine Bargeldzahlung mehr akzeptiert! Es ist zu erwarten das Einkaufsgeschäfte zu einem späteren Zeitpunkt auch vollständig auf Bargeldloses bezahlen umsteigen werden.

Norwegische Kronen, Quelle: steinarhovland auf Pixabay Norwegische Kronen, Quelle: steinarhovland auf Pixabay

Kleidung und Ausrüstung

Wichtig ist die richtige Kleidung, um sich auf die verschiedenen Wetterbedingungen einstellen zu können. Damit Sie bei wechselnden Wetterbedeingungen bei Sonne und Wind gut ausgerüstet sind. T-Shirts, Fleecejacke und eine wind- und regenabweisende leichtere Jacke sollten Sie auch im Sommer einpacken. 
Festes Schuhwerk ist ebenfalls wichtig, da es in norwegischen Städten auch mal zu Steigungen oder längeren Fusswegen kommen kann.
Kleiden Sie sich nach dem „Zwiebelsystem“, dann kann nichts schief gehen.
Ausrüstung für Touren neben der richtigen Kleidung insbesondere an folgende Dinge: 

- eine Schicht Extra-Kleidung
- ausreichend Flüssigkeit zum Trinken
- Kartenmaterial der Region
- Nehmen Sie auf allen Touren ein Mobiltelefon mit und
- speichern Sie die Notrufnummer Norwegens (0047 112) ein

Mentalität

Norweger lieben ihr Land und sind äusserst heimatverbunden. Sie lieben ihre Privatsphäre und schreiben Zurückhaltung gross und gelten deshalb eher ruhiges Volk. Das Lebensmotto "Det ordna seg" zu deutsch "das ordnet sich", "das wird schon", ist in ganz Norwegen bekannt. Norweger denken und leben sehr positiv und lassen sich nicht gerne stressen. 

Land und Leute

Die rund 5 Milli­o­nen Einwohner wovon ca. 75% in den grösseren Städten Oslo, Bergen, Trondheim, Stavanger und Frederikstad wohnen, leben auf einer Fläche von 386.958 Quadratkilometern. 2800 km be­trägt die Ausdehnung des Landes von Norden nach Süden, ohne die abgelegene Inselgruppe Svalbard (Spitzbergen) im Nordpolarmeer dazuzuzählen; damit ist Norwegen die längste Nation Europas. Würde man jedoch die verschlungene Küstenlinie mit all ihren Ein­schnitten entlangwandern, kä­me man auf erstaunliche 23000 km, und darin sind die 150000 großen und kleinen In­seln noch nicht inbegriffen.

Sprache:
Die Nationalsprache ist Norwegisch. Englisch ist verbreitet und wird in breiten Kreisen der Bevölkerung und besonders von jungen Leuten und in den Ferienregionen verstanden.

Norweger zelebrieren den Nationalfeiertag, Quelle: Visit Norway, Nancy Bundt Norweger zelebrieren den Nationalfeiertag, Quelle: Visit Norway, Nancy Bundt

Klima und Natur

Norwegen ist reich an verschiedenen Regionen, die alle Ihre ganz eigenen Reize haben. Schroffe Fjorde, sanfte Hügel und gletscherbedeckte Hochebenen sind nur einige der zahlreichen Naturschönheiten, die sich in Norwegen finden lassen.
Norwegen wird vom Golfstrom beeinflusst und ist weltweit das nördlichste Land mit meist eisfreien Küstengewässern. Vor allem im Südosten des Landes findet man im Sommer warmes und trockenes Wetter. Die durchschnittliche Tagestemperatur in Oslo liegt im Sommer bei 18 °C, in Tromsø bei 12 °C. Wer jedoch zum Nordkap möchte, muss sich selbst im Juni noch auf teils winterliche Verhältnisse einstellen. Obwohl Norwegen auf dem gleichen Breitengrad wie Alaska, Grönland und Sibirien liegt, ist im Vergleich zu diesen Gegenden das Klima in Norwegen sehr angenehm. Die winterliche Dun­kelheit ist nicht pechschwarz: Mond und Sterne strahlen übernatürlich hell und tauchen schneebedeckte Berge und Ebenen in ein fahles Licht - an klaren kalten Nächten kann man dann Polarlichter am Himmel entdecken. 
Um das norwegische Naturerbe zu schützen und für zukünftige Generationen zu erhalten wurden zahlreiche schützenswerte Landschaften als Nationalparks ausgewiesen.

Beste Reisezeit für Ferien in Norwegen

Norwegen bietet ganzjährig beeindruckende Reiseerlebnisse, Ihre persönlichen Reisevorstellungen bestimmen daher die Reisezeit. Die beliebteste Reisezeit für den Süden ist Mai bis Juli, für den Norden Mitte Juni bis Mitte August. Am farbenprächtigsten präsentiert sich die Natur von Mitte/Ende August bis Anfang Oktober.

Guten Appetit!

Die norwegische Küche ist sehr durch das skandinavische Klima mit kurzen Sommern und langen Wintern geprägt. Norweger legen viel Wert auf heimische Produkte, wodurch Fisch und Wild in typischen Gerichten nahezu unverzichtbar sind. Aus Getreide stellen sie gerne und traditionell "Flatbrod" her welches mit unserem Knäckebrot vergleichbar ist.
Die Skandinavier frühstücken reich­lich, mittags essen sie eher einen kleinen Imbiss, und die Hauptmahlzeit wird oft erst am Nachmittag um 16 oder 17 Uhr eingenommen; die Restaurants sind dementsprechend geöffnet.

Einkaufen von Esswaren:

Günstig einkaufen können Sie zum Beispiel in den Supermärkten Coop, Rimi pder Rema 1000. 
Alltägliche, gute Produkte: Butter (smør, usaltet = ungesalzen, saltet = gesalzen), Milch (helmelk = Vollmilch), Jarlsberg Käse (ost), Snøfrisk Ziegenkäse

Norwegisches Fischgericht, Quelle: Visit Norway, Morten Brun Norwegisches Fischgericht, Quelle: Visit Norway, Morten Brun

Kommunikation

In die Schweiz 0041 plus Vorwahl ohne 0 + Nummer. Nach Norwegen 0047 + Nummer (keine Vorwahl).

Direktwahl innerhalb Norwegens ist überall möglich. Münzen- und Kartentelefone gibt es vereinzelt. Mobiltelefone können in Norwegen problemlos benutzt werden. Die Landesvorwahl ist 00 47, dann folgt eine achtstellige Nummer. Wer viel nach Hause telefoniert, kann beim Kauf einer norwegischen SIM-Karte Geld sparen.
Viele Restaurants, Hotels sowie diverse Tou­ris­teninformationen, Büchereien u. a. bieten – meist kostenlosen – Internet-Anschluss; entsprechend gering ist die Zahl der Internet-Cafés. Der Postdienst ist gut, wenn auch in abgelegenen Regionen eher langsam. Flugpost erreicht die meisten europäischen Destinationen in 3–5 Tagen.